Kampagne, Kampagnenintegration auf Messen
Virtuell-reale Produktpräsentation

J.J. Darboven GmbH & Co. KG

J.J. Darboven GmbH & Co. KG

VIRTUELL-REALE PRODUKTPRÄSENTATION

Mit einer emotionalen Produktpräsentation, die auf dem Messestand gleichzeitig live und als Bewegtbild zu erleben war, begleiteten wir erfolgreich eine Produkteinführung unseres Kunden J.J. Darboven. Ein spannendes Wechselspiel mit hohem Wirkungsgrad.

Auf der INTERNORGA präsentierte unser Kunde Darboven erstmals seine neue Kaffeekreation »ID BLUE«, eine Marke für die gehobene Hotellerie und Gastronomie. Die vier sortenreinen Hochlandkaffees aus Qualitätslagen in Nicaragua, Brasilien, Kolumbien und Äthiopien sind hell bis mittel geröstet und versprechen ein intensives und überraschendes Geschmackserlebnis.

Eine Besonderheit bei diesen neuen Sorten: Sie werden handgebrüht zubereitet und folgen damit einem aktuellen internationalen Gastronomietrend, der zurück zum puren, ursprünglichen Kaffeegeschmack geht. Darboven hat sich mit der neuen Marke darauf eingestellt. Unsere Aufgabe war es, die vier Lagenkaffees und die Zubereitungswege auf der Messe erlebbar zu machen.

EINE NEUE IDEE VON KAFFEEGENUSS

Der Markenname ID BLUE setzt sich aus der Kurzform der Firmeninitialen und der blauen Farbgebung der Verpackung zusammen. Sie orientiert sich am Nordic Style, da die hellen und mittleren Röstungen in den skandinavischen Ländern weit verbreitet sind.

VIER MAL UNNACHAHMLICH

Die Premiumkaffees bestehen aus 100 Prozent Arabicabohnen und sind Single Origin Kaffees aus ausgewählten Lagen. Die schonende Trommelröstung und die herausragende Qualität führen zu einem einzigartigen Geschmack. Um die Gastronomen an diese Qualitätsprodukte heranzuführen, musste jedoch eine ganz spezielle Hemmschwelle überwunden werden.

DER STAR IST DIE BOHNE

Im Zeitalter der Cappuccino-Automaten gehören die Techniken des richtigen Aufbrühens nicht mehr zum Alltagshandwerk der Gastronomie. Statt auf Knopfdruck muss jede Tasse in klassischer Handarbeit zubereitet werden. Es galt, der Zielgruppe die Angst vor zusätzlichem Aufwand an der Kaffeebar zu nehmen.

So entstand die ID-BLUE-Theke. Ein Barista kredenzt den Messebesuchern die handverlesenen Spitzenkaffees und zeigt ihnen die unterschiedlichen Arten der Aufbrühens. Und zwar sowohl live als auch im Bewegtbild.

DREH AM ORIGINALSCHAUPLATZ

Wir entschieden uns, den Barista im Aktionsbereich durch Bewegtbild zu unterstützen, um die Kernbotschaften, die rund um die neuen Produkte vermittelt werden sollten, stärker in den Fokus zu rücken. Aus diesem Grund verlegten wir den Fertigstellungstermin für den INTERNORGA-Stand um einige Tage nach vorn und drehten kurz vor der Messe gemeinsam mit der Bremer Agentur Schofeld gewissermaßen am »Originalschauplatz«.

FRISCH GEBRÜHT IST HALB GEWONNEN

Es entstand ein stimmungsvoller 2:30 minütiger Film. Dabei arbeiteten wir mit demselben Barista, der auch am Messestand zum Einsatz kam. Obwohl unseren Kollegen von der Agentur Schofeld nur ein Drehtag zur Verfügung stand, konnten Sie hochwertiges Bewegtbild in Kinoqualität generieren, das einen wichtigen Beitrag zum großen Erfolg der ID-BLUE-Theke leistete.

Die Kombination von realer Präsentation und Bewegtbild half den Messebesuchern, die Kernbotschaft im Handumdrehen zu verstehen.

DOPPELT HÄLT BESSER

Der Barista präsentierte den Besuchern am Stand die handverlesenen Spitzenkaffees und zeigte ihnen, die drei unterschiedlichen Arten der Aufbrühens mittels Porzellanfilter, French-Press und in der Bayreuther Kanne. Im Hintergrund der ID-BLUE-Theke verdoppelte das Bewegtbild den Informationseffekt und sorgte zugleich für eine besondere Atmosphäre.

EFFIZIENTE PRODUKTION

Aufgrund dessen, dass für den Werbedreh kein eigenes Filmset gebaut werden musste und sowohl Produkt, Kampagne als auch Messekonzept ohnehin vorhanden waren, verursachte der Dreh nur überschaubaren Aufwand. Das wurde u.a. auch dadurch möglich, weil der Drehplan konsequent eingehalten wurde und Tätigkeiten der Post Production teilweise bereits parallel zu den Aufnahmen durchgeführt werden konnten.

DIE WELT SOLL ES WISSEN

Unsere Strategie funktionierte nicht nur auf der Messe. Über die sozialen Medien brachte unser Kunde die Stimmung des Messeauftritts auf direktem Weg in die virtuelle Welt und gab damit auch Gastronomen, die nicht auf der Messe waren, einen ganz realen Eindruck von den neuen Produkten und deren Handhabung.

 

Unser Konzept zeigte Gastronomen und Hoteliers, wie sie einen internationalen Produkttrend präsentieren und sich gegenüber ihren Wettbewerbern abgrenzen können.

EINE KAFFEEBAR ALS ANSPRACHETOOL

Das Ergebnis war eine im wahrsten Sinne des Wortes genussorientierte und vor allem virtuell wie real gleichzeitig erlebbare Produktpräsentation mit starkem Bezug zur Markenwirklichkeit. Nach wenigen Augenblicken hatten die Gäste die wichtigsten Merkmale des ID BLUE wie Herkunft, Zubereitungsarten und Handhabe verstanden und konnten sich vor Ort von dem unverwechselbaren Geschmack überzeugen. In der Regel führte dies auf direktem Weg zu angeregten Beratungsgesprächen.

 

Credits

Kunde

J.J. Darboven GmbH & Co. KG | Hamburg

Projekt

Internorga | Hamburg
März 2017

Internorga | Hamburg
März 2016

Internorga | Hamburg
März 2015


Beteiligte Firmen

Schofeld Kommunikation und Design GmbH & Co. KG | Bremen
Grafische Gestaltung
Storyboard
Bewegtbild Produktion
Post Production

Hanseatic Messebau GmbH | Stapelfeld
Bauliche Umsetzung
Messebau

Schwerpunkte

  • Kreative Leitidee und Storytelling
    Setdesign
    Inhaltliches und räumliches Konzept
    Projektleitung und Koordination aller Gewerke

Film und Foto

Schofeld Kommunikation und Design

Fricke inszeniert.

Das könnte Sie auch interessieren: