Dachmarkenauftritte

NACHVOLLZIEHBAR UND STRATEGISCH.

Wir erarbeiten praxisnahe Strategien für die Kommunikation von Dachmarken auf Messen und Veranstaltungen und geben Hilfestellung bei deren Positionierung in der räumlichen Darstellung. Wir entwickeln Lösungen für Mehrmarkenauftritte und die nachvollziehbare Darstellung von deren Nutzenargumentation und Leistungsportfolio.

Die Nachvollziehbarkeit von Mehrmarkenauftritten unter einem strategischen Dach, ist die größte Herausforderung in der Live-Kommunikation. Erfolgreiche Lösungen überzeugen durch konzeptionelle Klarheit und übersichtliche Gestaltung. Dachmarkenauftritte und Mehrmarkenauftritte unterscheiden sich in der Praxis erheblich. Geeignete Lösungswege aufzuzeigen, die auch in der Praxis allen strategischen Anforderungen gerecht werden, gelingt nur, wenn ein gemeinsames Verständnis über die Rolle der Dachmarke vorhanden ist.

Dachmarken bündeln starke Einzelmarken.

Immer wenn gemeinsame Werte zugrunde liegen (Markentransfer) und diese von der Dachmarke vorgelebt und nachhaltig abgesichert werden, kann daraus eine starke und wirksame Story für die Messeinszenierung entwickelt werden.
Diese Werte können zum Beispiel sehr erfolgreich aus der Unternehmenstradition entspringen und die Leitidee zur Konzeptentwicklung liefern. Gleichzeitig wird daraus der Look & Feel der räumlichen Gestaltung inspiriert. Der Auftritt wird nachvollziehbar, authentisch und zahlt auf den Markentransfer ein. Die Kommunikation von Inhalten und Leistungen folgt der Leitidee als rotem Faden und alle dargestellten Marken profitieren voneinander – unter einem Dach.

Mehrmarken verlangen nach Übersicht und klaren Strukturen.

Gemeinsame Technologien, Qualitätsmerkmale oder Vertriebs- und Serviceleistungen bieten ähnlich gute Möglichkeiten zur Entwicklung einer Leitidee wie bei der Dachmarke.
Gleichberechtigte Produktmarken verhalten sich in der Wahrnehmung des Messebesuchers deutlich anders, als zum Beispiel ein Co-Aussteller, dem eine begleitende und/oder unterstützende Rolle zukommt.
Für die nachhaltige Umsetzung auf unterschiedlichen Veranstaltungen hilft ein modularer Aufbau, eine starke Story als roter Faden und die Definition von gliedernden Kommunikationsebenen für die räumliche Erschließung.

Referenzprojekte zu diesem Kompetenzbereich: